„Helge Lien Trio“ tritt am Freitag in der Burg Vischering auf - Komplexe Klangfarben im Rittersaal

Das „Helge Lien Trio“, das von der Fachwelt zu den faszinierendsten Jazz-Formationen Skandinaviens gerechnet wird, erobert mit seinem einzigartigen Groove am Freitag dieser Woche (04. September 2009) um 20:00 Uhr die Burg Vischering in Lüdinghausen.

Das „Helge Lien Trio“

Das „Helge Lien Trio“

Denn die Musik des „Helge Lien Trios“ gehört zum Spannendsten, was es aktuell im Grenzbereich zwischen den großen Jazztraditionen, Elektronischer Musik und zeitgenössischen Improvisationen gibt. „Mit unbändiger Spielfreude und brillanter Virtuosität ist das Trio dabei, die Musikwelt zu erobern“, stellt Festivalleiterin Christine Sörries fest. Die Combo, die sich mit bislang fünf Alben und begeisternden Live-Auftritten in Skandinavien, aber auch in Japan einen Namen gemacht hat, hält eine meisterliche Balance: Kammermusikalisch anmutender Jazz verbindet sich mit fast schon avantgardistischer Erfindungsgabe. Schließlich hat Pianist Helge Lien mit seinen Bandkollegen Frode Berg (Bass) und Knut Aalefjær (Drums & Percussion) eine ganz eigene, kongeniale Art des Dialogs entwickelt: Mit ihrem traumwandlerisch sicheren Zusammenspiel entwickeln die Musiker hochkomplexe Klangfarben, die sie jedoch in sehr direkter Einfachheit präsentieren. Nachdem das „Dagbladet“, die landesweite Tageszeitung Norwegens, schon anlässlich des Vorgänger-Werks To The Little Radio vom „besten norwegischen Piano-Trio-Album seit langem“ sprach, wurde Hello Troll 2008 zum besten Jazzalbum Norwegens gewählt - ausgezeichnet mit dem „Spellemannsprisen“, dem norwegischen Pendant zum „Grammy“. Den perfekt aufeinander eingespielten Musikern ist es mit dieser Aufnahme gelungen, impressionistische Stimmungsbilder von einer Anziehungskraft zu zeichnen, der man sich kaum entziehen kann - oder gar will.
Das Konzert mit dem „Helge Lien Trio“ findet am Freitag (04. September 2009) um 20:00 Uhr in der Burg Vischering, Berenbrock 1, 59348 Lüdinghausen statt. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 18,00 EURO bzw. 13,00 EURO (ermäßigt), im Vorverkauf 15,00 EURO bzw. 10,00  EURO (ermäßigt); weitere Informationen unter Telefon 02591-799011 oder im Internet: www.ticketmaster.de