Junge Detektive im Museum - Burg Vischering bietet ab sofort wieder Kinderprogramme an

Da die Corona-Schutzmaßnahmen vorsichtig gelockert wurden, ist es nun wieder möglich, auf der Burg Vischering in Lüdinghausen einige, wenn auch nicht alle, Programme für Kinder anzubieten.

Ein geheimnisvoller Koffer steht für interessierte Kinder und ihre Familien bereit (Aufnahme: Kreis Coesfeld, Norma Sukup).

Ein geheimnisvoller Koffer steht für interessierte Kinder und ihre Familien bereit (Aufnahme: Kreis Coesfeld, Norma Sukup).

Es ist zunächst nur ein Anfang, trotzdem werden sich viele Kinder freuen, nun doch ihren geplanten Geburtstag als Ritter oder Burgfräulein auf Burg Vischering feiern zu können, betont Norma Sukup, die für das museumspädagogische Programm im Kulturort des Kreises Coesfeld verantwortlich zeichnet.

Natürlich bleibt da immer Zeit, die Geschenke auszupacken und den mitgebrachten Kuchen zu verspeisen. Auf den Spuren von Huberta, dem kleinen Burggespenst, dürfen nun auch Vorschulkinder wieder die Burg Vischering erforschen. Huberta ist natürlich nicht leicht zu entdecken, sie kann sich unsichtbar machen und sehr gut verstecken. Für zehn- bis zwölfjährige Kinder und ihre Familien ist es sicher ein spannendes Ferienerlebnis, das Museum als Burgdetektivinnen und -detektive zu erforschen. Ausgestattet mit einem geheimnisvollen Koffer, begeben sich die Gruppen auf Spurensuche. Moderiert wird das Spiel natürlich von einer Gräfin.

Wie derzeit bei Veranstaltungen üblich, werden auch hier Kontaktdaten als Corona-Schutzmaßnahme erfasst. Ebenso werden natürlich auch die hygienischen Vorgaben eingehalten. Unter der Telefonnummer 02591 / 7990-0 (Burg Vischering) können die Programme gebucht und weitere Auskünfte eingeholt werden. Informationen finden sich auch auf der Seite www.burg-vischering.de.